Die zerissene Republik

Buchpräsentation und -diskussion am 2.12.19 um 19 h im Haus am Dom

Der Kölner Politikwissenschaftler stellt sein neues Buch "Die zerissene Republik. Wirtschaftliche, soziale und politsche Ungleichheit in Deutschland" vor und diskutiert es mit Norbert Walter-Borjans (SPD) und Janine Wissler (MdL, Die Linke). Moderiert wird die Runde von Stephan Hebel (Rundschau).

"Seit geraumer Zeit ist das Problem wachsender Ungleichheit das Kardinalproblem unserer Gesellschaft, wenn nicht der gesamten Menschheit. Während daraus im globalen Maßstab ökonomische Krisen, Kriege und Bürgerkriege resultieren, die wiederum größere Migrationsbewegungen nach sich ziehen, sind in Deutschland der soziale Zusammenhalt und die repräsentative Demokratie bedroht. Daher wird nicht bloß thematisiert, wie soziale Ungleichheit entsteht und warum sie zugenommen hat, sondern auch, weshalb die politisch Verantwortlichen darauf kaum reagieren und was getan werden muss, um sie einzudämmen." (Verlagstext)