„Wanderarbeitskräfte in Deutschland – zwischen „Fairer Mobilität“ und Ausbeutung

Veranstaltung

Donnerstag, 16. November 2017, um 18.00 Uhr im DGB Haus Frankfurt, Sitzungszimmer 3 (Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main)

Die Hoffnung auf ein besseres Leben treibt viele Menschen aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland. Hier angekommen stoßen diese sogenannten „Wanderarbeiter“ häufig auf Hungerlöhne und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Was motiviert diese Menschen ihr altes Leben zurückzulassen? Auf welche Hürden treffen sie hier vor Ort? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für sie? Über diese Fragen diskutieren die Beraterinnen und Beratern des DGB-Projektes „Faire Mobilität“ aus Frankfurt.  Mit einem Input über Ihre Aktivitäten sowie anschließender Diskussion wirdr auf die Situation der Wanderarbeitskräfte aufmerksam gemacht

Veranstalter ist der Europäische Verein für Wanderarbeiterfragen e.V. zusammen mit dem DGB Stadtverband Frankfurt. Der Verein setzt sich seit längerer Zeit für die Rechte von Wanderarbeitskräften ein und ist gegenwärtig unter anderem Träger der Beratungsstelle „Faire Mobilität“ in Frankfurt.